Der Landesverband

Der Landesverband der Maschinenringe in Baden-Württemberg e. V. vertritt als Dachverband die 28 Maschinenringe in Baden-Württemberg mit ihren mehr als 27.000 landwirtschaftlichen Mitgliedsbetrieben.

Gegründet wurde der Landesverband der Maschinenringe am 02. Oktober 1969 in der Bauernschule Stuttgart-Hohenheim. Als Verbandszweck wurde bereits damals die bis heute gültige Formulierung gewählt:

Aufgabe des Verbandes ist die Förderung seiner Mitglieder in Fragen der überbetrieblichen Maschinenverwendung.

Dabei ergeben sich u. a. folgende Arbeitsschwerpunkte für den Verband:

  • Beschaffung und Bereitstellung von aktuellen Informationen
  • Interessenvertretung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Koordination und Förderung einer zukunftsorientierten Entwicklung der Maschinenringe und des Verbandes
  • Rahmenverträge mit Krankenkassen und Versicherungen
  • Weiterbildung
  • Initiierung neuer Produkte und Dienstleistungen

Zusätzlich bietet der Landesverband weitere Dienstleistungen für Dritte an.

vorsitzende_lvmr

Die Vorsitzenden des Landesverbandes seit Gründung (v.l.n.r.):
Ehrenvorsitzender Helmut Wacker (Vorsitzender von 1969 bis 1984)
Ehrenvorsitzender Kurt Filsinger (Vorsitzender von 1984 bis 2008)
1. Vorsitzender Rolf Zobel (Vorsitzender seit 2008)

Jahresbericht Landesverband der Maschinenringe in Baden-Württemberg 2017 Download