Der Landesverband

Der Landesverband der Maschinenringe in Baden-Württemberg e. V. vertritt als Dachverband die 28 Maschinenringe in Baden-Württemberg mit ihren mehr als 27.000 landwirtschaftlichen Mitgliedsbetrieben.

Gegründet wurde der Landesverband der Maschinenringe am 02. Oktober 1969 in der Bauernschule Stuttgart-Hohenheim. Als Verbandszweck wurde bereits damals die bis heute gültige Formulierung gewählt:

Aufgabe des Verbandes ist die Förderung seiner Mitglieder in Fragen der überbetrieblichen Maschinenverwendung.

Dabei ergeben sich u. a. folgende Arbeitsschwerpunkte für den Verband:

  • Beschaffung und Bereitstellung von aktuellen Informationen
  • Interessenvertretung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Koordination und Förderung einer zukunftsorientierten Entwicklung der Maschinenringe und des Verbandes
  • Rahmenverträge mit Krankenkassen und Versicherungen
  • Weiterbildung
  • Initiierung neuer Produkte und Dienstleistungen

Zusätzlich bietet der Landesverband weitere Dienstleistungen für Dritte an.

vorsitzende_lvmr

Die Vorsitzenden des Landesverbandes seit Gründung (v.l.n.r.):
Ehrenvorsitzender Helmut Wacker (Vorsitzender von 1969 bis 1984)
Ehrenvorsitzender Kurt Filsinger (Vorsitzender von 1984 bis 2008)
1. Vorsitzender Rolf Zobel (Vorsitzender seit 2008)

Jahresbericht 2016 des Landesverbandes der Maschinenringe zum Download